Speed Debating kurz erklärt

Beim Speed Debating handelt es sich um eine Abfolge von kurzen Debatten an mehreren Tischen. An jedem Tisch sitzt einE ReferentIn (PolitikerIn oder FachexpertIn), ein junger Moderator / eine junge Moderatorin sowie fünf bis zehn Jugendliche. Pro Tisch wird ca. 10-20 Minuten über ein Thema diskutiert. Eine Person sorgt dafür, dass die Zeit eingehalten wird. Bevor die diskutierenden Jugendlichen an einem neuen Diskussionstisch teilnehmen können, wird der Wechsel durch ein Signal (beispielsweise einer Trillerpfeife) angekündigt. Die Partizipationsform ermöglicht es den Jugendlichen, sich auf gleicher Augenhöhe mit PolitikerInnen oder FachexpertInnen über ein Thema auszutauschen. Die teilnehmenden Jugendlichen werden so selbst zu Debattierenden und bilden sich im Austausch eine eigene Meinung.

Speed Debating soll durch die Anwesenheit von lokalen PolitikerInnen, JournalistInnen und JugendparlamentarierInnen gewährleisten, dass die Anliegen der Jugendlichen gehört werden und Eingang in den politischen Prozess finden.

Medienspiegel 2018

In der "Schweizer Gemeinde" erschien im September ein Artikel über das Speed Debating des Parlamento dei Giovani della Città di Lugano und der Associazione Giovani Bellinzonesi.

Zum Artikel

Kontaktperson

Patrizia Nideröst

E-Mail

youpa-Newsletter

Events, Angebote, Videos und vieles mehr!

abonnieren