Vorteile eines Jupas für Verwaltung und Politik

Ansprechpartner für Jugendfragen

Die Politik und Verwaltung hat durch ein Jugendparlament einen direkten Ansprechpartner in jugendpolitischen Fragen. Sie erhalten über einen strukturierten und einfachen Kanal Informationen über die Anliegen der Jugend. Jugendparlamente sind eine kostengünstige, effiziente und unbürokratische Möglichkeit, um die politische Mitwirkung Jugendlicher zu fördern und können so teure Expertengremien im Bereich Jugendpolitik ersetzen oder wenigstens ergänzen.

Nachhaltige Stärkung des Milizsystems

Jugendliche lernen durch die Arbeit in einem Jugendparlament, was es bedeutet, sich freiwillig politisch einzusetzen – sie lernen somit das Schweizer Milizsystem, die demokratischen Prozesse und das politische System in der Praxis kennen. Jugendparlamente sind eine bewährte Form der milizpolitischen Nachwuchsförderung. Zahlreiche PolitikerInnen haben ihre ersten Erfahrungen in Jugendparlamenten sammeln können. 

DSJ-Angebote

Formen der Zusammenarbeit

  • Jährliche/halbjährliche Koordinationssitzungen/Infoanlässe
  • Teilnahme an Veranstaltungen
  • Einsitz in Kommissionen oder Arbeitsgruppen
  • Regelmässige Information über laufende Projekte
  • Stellungnahmen bei Vernehmlassungen
  • Fragestunden

Jugendparlamentsprojekte in Gemeinden

  • Nachtbusverbindungen stärken
  • Steuererklärung Infoanlass für Jugendliche
  • Rechtsberatung für Jugendliche
  • Mitgestaltung des öffentlichen Raumes: Bänkliplatz, Recybiel, Urban Gardening, Spraywände, Skateparks
  • Politik: Podiumsdiskussionen, Flyer für neue junge GemeindepolitikerInnen 

Ehemalige JugendparlamentarierInnen in der Politik

  • Mathias Reynard, ehemals Jugendparlament Wallis, jüngster Nationalrat SP
  • Pierre Maudet, ehemals Jugendparlament Genf, Präsident EKKJ, Genfer Stadtpräsident FDP
  • Moritz Leuenberger, ehemals Jugendparlament Zürich, Alt Bundesrat SP
  • Antonio Hodgers, ehemals Jugendparlament Gemeinde Meyrin, Nationalrat Grüne
  • Sara Fritz, ehemals Jugenrat BL, Landrätin BL, JEVP
  • Siro Imber, ehemals Jugenrat BL, Landrat BL, FDP
  • Manuela Nyffeler, ehemals Jugendparlament Berner Oberland Ost und Gemeinderätin Interlaken

DSJ-Angebote

Partnerschaft

Für den Schweizerischen Gemeinde-verband sind Jugendparlamente eine ideale Form der Nachwuchsförderung für das politische Milizsystem. Mit einem Jugendparlament können die Gemeinden einfach und kostengünstig Jugendförderung für politische Ämter betreiben. Die Verbandszeitschrift Schweizer Gemeinde unterstützt die Arbeit des DSJ, indem in jeder Ausgabe eine Jugendparlamentarierin/ ein Jugendparlamentarier oder eine easyvote-Freiwillige/ein easyvote-Freiwilliger portraitiert wird.

Zu den Porträts

Beratung

Der DSJ bietet Beratungen zu rechtlichen Grundlagen und politischen Kompetenzen von Jugendparlamenten an.