Vorteile eines Jupas für Jundparteien

Profitierung bei Mitgliederwerbung

Jugendparlamente sind ideale Partner für Jungparteien. Ein Jugendparlament ist zwar parteipolitisch unabhängig und viele JugendparlamentarierInnen sind ebenfalls parteilos, trotzdem gibt es viele ehemalige JugendparlamentarierInnen, die heute in (Jung-)Parteien aktiv sind. Bei der Mitgliederwerbung können Jungparteien und Jugendparlamente daher gegenseitig voneinander profitieren. 

Gemeinsame Anliegen 

Zudem bilden Jugendparlamente eine Plattform, über die Jungparteien überparteiliche Anliegen lancieren können. Wenn es darum geht, Anliegen von oder für Jugendliche zu sammeln, dafür zu lobbyieren und umzusetzen, können sich Jungparteien und Jugendparlamente generell zusammentun. Gewisse Jugendparlamente haben auch politische Kompetenzen, die für überparteiliche Strukturen oder Anliegen aus Jugendparteien hilfreich sein können.

Politische Erfahrungen sammeln

Jugendparlamente bieten den Mitgliedern von Jungparteien auch die Möglichkeit, bereits früh Erfahrungen in einem Parlament zu sammeln, die politischen Prozesse kennenzulernen und Verantwortung zu übernehmen. Ausserdem werden Mitglieder von Jungparteien oft eingeladen, an politischen Anlässen von Jugendparlamenten an Diskussionen teilzunehmen (z.B. beim Jugendparlament St. Gallen und beider Appenzell findet zweimal im Jahr im Rahmen der Jugendsession eine Elefäntlirunde statt – eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Jungparteien)

Initiierung von Jugendparlamenten mit Hilfe von Jungparteien

Jungparteien können auch die Gründung eines neuen Jugendparlaments stark vorantreiben und beeinflussen. So haben im Kanton Bern sämtliche Jungparteien die Gründung eines kantonalen Jugendparlaments samt ihrem Logo unterstützt.

youpa-Newsletter

Events, Angebote, Videos und vieles mehr!

abonnieren