JPK 2018 in Neuenburg

Die JPK 2018 findet in Neuenburg statt und wird in Zusammenarbeit mit dem Parlement des Jeunes de la ville de Neuchâtel organisiert.

Mehr Informationen folgen.

JPK 2017 - Rückblick

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 haben sich Jugendliche zur 25. Jugendparlamentskonferenz JPK in Zürich getroffen. Die JPK wurde vom Dachverband Schweizer Jugendparlamente in Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament Kanton Zürich organisiert. Dieses Jahr kamen 200 Teilnehmer aus Jugendparlamenten aus der ganzen Schweiz, Liechtenstein, Tschechien und Frankreich an der JPK zum Thema „Zürich bewegt“ zusammen. Zudem feierte die JPK ihren 25. Geburtstag, was am Samstagabend gebührend gefeiert wurde.

Am späten Freitagnachmittag trafen die JugendparlamentarierInnen in Zürich ein. Mit einer Rede eröffnete die Regierungsrätin des Bereichs Bildung, Silvia Steiner, die JPK.  Die Teilnehmer profitierten anschliessend von einem Abendprogramm in der Jugendherberge. Am Samstag startete die JPK mit dem Ausbildungsprogramm in der Kantonsschule Enge. Am Vormittag fanden zwölf Workshops zu Tätigkeiten statt, denen Jugendparlamente in ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Nach einem gut verdienten Mittagessen, startete das Nachmittagsprogramm mit dem Speed Debating. Beim Speed Debating handelt es sich, analog dem Speed-Dating, um eine Abfolge von kurzen Debatten in Rotation. Die Themen gingen von „Vaterschaftsurlaub“, „Datensicherheit“ bis zu „Stimmrecht ab 16 Jahren“. 

Das Rahmenprogramm ermöglichte den Teilnehmenden, sich auszutauschen, so zum Beispiel in den Pausen und während den gemeinsamen Mahlzeiten. Am Samstagabend trafen sich alle Teilnehmer sowie Alumni für die Jubiläumsfeier. Nationalrat Filippo Leutenegger hielt eine Rede und die 25 Jahre JPK wurden erfolgreich gefeiert. Nach dem Abendessen könnten die Teilnehmenden im Club Q eine Party geniessen. 

Am Sonntag wartete ein breites Angebot an Ausflügen auf die TeilnehmerInnen: Währenddem manche die Kulisse der Fernsehstudios des SRF, des Flughafens Zürich oder des Hauptbahnhofs Zürich bestaunen durften, besuchten die anderen das zoologische Museum oder entdeckten die Stadt mit einer organisierten Stadtführung. Nach den Ausflügen ging es zum Plenum, dem letzten Programmpunkt. Nach einer Rede von Nationalrätin Doris Fiala, wurde die JPK mit Schlussreden und Verdankungen beendet. 

Für die Organisation der JPK 2018 wurde das Parlement des Jeunes de la ville de Neuchâtel nominiert. Bis nächstes Jahr!

Vielen Dank!

Wir bedanken uns bei sämtlichen Unterstützenden, welche die JPK möglich machen.

Zürcher Gemeinden: Aesch, Aeugst am Albis, Bauma, Birmensdorf, Brütten, Bubikon, Dachsen, Dällikon, Dietikon, Dietlikon, Dürnten, Fällanden, Fehraltorf, Gossau, Greifensee, Hagenbuch, Hedingen, Henggart, Herrliberg, Illnau-Effretikon, Kilchberg, Küsnacht, Lindau, Maur, Meilen, Mettmenstetten, Niederglatt, Oetwil an der Limmat, Ottenbach, Otelfingen, Rafz, Rümlang, Rüschlikon, Schlieren, Urdorf, Wallisellen, Wangen-Brüttisellen, Weisslingen, Wildberg, Winkel, Zell, Zollikon, Zumikon.

Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich, Grütli Stiftung, Migros Kulturprozent, Kanton Solothurn, Kanton Schaffhausen, Kanton St.Gallen.

Ein grosses Dankeschön an die Götti der JPK: Brander Simone und Wiesmann Barbara

(Stand 25.10.17)